TUM Venture Labs

TUM Venture Labs

Forschungs- und Technologiestandort München

Eine Plattform für Entrepreneurship und Innovation der TU München.

Die TUM Venture Labs bilden gemeinsam mit der UnternehmerTUM und weiteren Partnerinstitutionen eine Plattform für Entrepreneurship und Innovation für den Forschungs- und Technologiestandort München. Ziel dieses Kompetenzzentrums ist einen Wissenstransfer zwischen Forschung und Industrie zu leisten. Als unternehmerische Innovationszentren treiben die neuen TUM Venture Labs technologiebasierte Ausgründungen an den Schnittstellen von Ingenieur-, Natur- und Lebenswissenschaften, KI/IT und Medizin in einzigartiger Weise voran. Die Angebote richten sich an unternehmerische Talente, Absolvent*innen und Wissenschaftler*innen der TUM, die beim Umsetzen ihrer Ideen und Produkte helfen. Die Venture Labs bieten ein Ökosystem für Gründer*innen, um den Technologiestandort der Metropolregion München zu stärken und zum führenden Technologiezentrum Europas zu entwickeln. Durch die Nutzung der einzigartigen Forschungskompetenz und der Entrepreneurship-Erfahrung, soll die Qualität und Quantität skalierbarer Technologieausgründungen in der Region um das Zehnfache gesteigert werden

Asymptotic Envelope Substructure © Dr.-Ing. Eike Schling – Technische Universität München

Venture Lab Built Environment

Das TUM Venture Lab Built Environment bietet Support-/Venture-Programme, Coachings und Gründer-Matching sowie New Work Spaces für ausgewählte Teams, Zugang zu Design Factories und Laboren, und ein großes industrielles und wissenschaftliches Netzwerk mit Expert*innen und Entscheidungsträger*innen. Das TUM Venture Lab Built Environment ist explizit auf der Suche nach neuen Lösungen für die Urbanität der Zukunft, für Konstruktion, den Unterhalt und Betrieb von Gebäuden, für Infrastruktur sowie sozio-technische Systeme im Kontext von Design, Architektur und Ingenieurswissenschaften. Ausgewählt werden Innovationsprojekte mit erkennbarem Fokus auf Gesellschaft/Umwelt, kommerziellen Absichten und hoher Marktrelevanz. Die Gründungsidee sollte wissenschaftlich fundiert sein oder durch die Nutzung neuer Technologien begeistern, um einen optimalen Übergang von Forschung, Prototyping, Entwicklung und dem fertigen Produkt bzw. Dienstleistung zu gewährleisten.

Wechselseitiger Mehrwert

Spitzenideen mit digitalen Talenten und bayerische Unternehmen mit Innovationsgeist. Die Wechselwirkung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft können für die Mitgliederunternehmen sowie für die gesamte Bauindustrie Mehrwert schaffen. Gemeinsam Innovationen früh zu erkennen, zusammen zu entwickeln und im eigenen Unternehmen oder der gesamten Branche umzusetzen. Der Austausch mit dem Venture Lab Built Environment, kann dazu beitragen die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit der Bayerischen Bauindustrie sowie die Innovationskraft der eigenen Geschäftstätigkeit zu stärken.

CDP // Collaborative Design Platform. Interaktive Entwurfsplanung durch die nahtlose Kopplung etablierter und digitaler (Entwurfs)werkzeuge © Dr.-Ing. Gerhard Schubert – Technische Universität München

Durch die intensive Zusammenarbeit des Bayerischen Bauindustrieverbandes mit der TUM und durch die Schaffung neuer TUM Cluster wie bspw. die Venture Labs, haben Start-Ups wie auch etablierte Bauindustrieunternehmen die Möglichkeit Synergien zu erkennen und gemeinsam zu nutzen. Bei Interesse am TUM Venture Lab Built Environment sowie für weitere Informationen stehen Ihnen gerne folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

Kontakt:
tobias.foertsch@remove-this.tum.de
christos.chantzaras@remove-this.tum.de
​​​​​​​venturelabs@remove-this.tum.de

Webseite:
venturelabs.tum.de/venturelabs/home/