Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.

Bauen lernen schon in der Grundschule!

Bauen lernen schon in der Grundschule!

"Bauen und Konstruieren" ist jetzt im LehrplanPLUS für bayerische Grundschulen verankert. Studentinnen und Studenten der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Coburg und Lehrerinnen der Grundschule Meeder (Lkr. Coburg) entwickeln passndes Unterrichtsmaterial für Grundschüler. Bauindustrieverband fördert Engagement des "Coburger Weges".

Die Bauingenieure der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Coburg haben gemeinsam mit engagierten Lehrkräften der Anna-B. Eckstein-Schule aus Meeder (Lkr. Coburg) vier Arbeitshefte für den Grundschulunterricht in Bayern entwickelt. Sogar Schülerinnen und Schüler haben aktiv mitgemacht, kritisch getestet und Verbesserungsvorschläge gemacht. Eine tolle und besonders dringend benötigte Initiative. Im neuen LehrplanPLUS für Bayerische Grundschüler ist jetzt zwar explizit "Bauen und Konstruieren" enthalten - eine sehr gute Sache! Jedoch gab es dafür noch kein Unterrichtsmaterial - bis jetzt zumindest. 

Beispiel für Coburger Weg

Wie so oft sind es die Coburger, die dieses Thema als erste aufgegriffen haben. Professor Egbert Keßler mit seinen Studierenden und die beteiligten Lehrkräfte konnten hierbei in bewährter Manier auf die tatkräftige Unterstützung der Hochschule rechnen, schließlich ist das Projekt ein Paradebeispiel für deren interdisziplinären "Coburger Weg". Der Bayerische Bauindustrieverband leistete vom Start weg Schützenhilfe und übernahm die Kosten für die Drucklegung der ersten Auflage.

von rechts: Prof. Dr. Birgit Enzmann (HS Coburg), Uwe Dörfer (staatliches Schulamt Coburg), Christina von Obstfelder (Studentin), Eileen Fritsche (Schulrektorin), Prof. Dr.-Ing. Egbert Keßler (HS Coburg), Bezirksvorsitzender Dr.-Ing. Thomas Dick,Martin Schneider (BBIV)

Vielfalt des Hoch- und Tiefbaus wird gezeigt

"Ein tolles Beispiel dafür, wie man Kindern die Bedeutung und die Vielfalt des Bauens zeigen kann," sagte der Bezirksvorsitzende Dr. Thomas Dick anlässlich des öffentlichen Vorstellungstermins am 10. Juli in Meeder: "Es freut uns sehr, dass die Schulkinder mit diesem Projekt auch auf die lebensnotwendigen Bauaufgaben für Verkehr, Ver- und Entsorgung hingewiesen werden." Die Begeisterung, mit welcher die Pilotklassen die neuen Arbeitshefte in Angriff genommen haben, freut Lehrer und Unternehmer in gleicher Weise.  Derweilen denken die Coburger schon wieder weiter – zur Umsetzung und Verbreitung des Projekts sowie ergänzende Maßnahmen auch über Oberfranken hinaus.