Kurz gesagt...

Du wartest und reparierst Maschinen und Fahrzeuge am Bau. Dabei trägst du mit dazu bei, dass vor Ort alles bestens läuft.

Das brauchst du:

Sehr wichtige Voraussetzungen für diesen Ausbildungsberuf sind Verantwortungsbewusstsein und Sorgfalt, außerdem ein ausgeprägtes Interesse für Technik. Und auch im Mathematik- und Physikunterricht solltest du aufmerksam zugehört haben.

Das machst du:

Die Ausbildung findet dreigliedrig statt: im Ausbildungsbetrieb, in der Berufsschule und im BauindustrieZentrum. Deine Ausbildung dauert insgesamt 3 ½ Jahre.

Spezialisierung in diesem Beruf bedeutet viele spannende Jobs. Klare Fehler- und Störungsdiagnosen in mechanischen, hydraulischen, elektrischen wie auch elektronischen Systemen erstellen. Störungsursachen ermitteln und festgestellte Mängel beheben. Ergänzend zählt auch die Ausrüstung mit Zubehör zum wesentlichen Aufgabenspektrum.

Das schaffst du:

Land- und Baumaschinenmechatroniker/-innen sind entsprechend ihrer Qualifizierung sehr gefragt. Du arbeitest dabei entweder in betriebseigenen Wartungs- und Reparaturabteilungen oder auch direkt vor Ort auf den Baustellen. Dabei ist es natürlich entscheidend, wie dein Know-how dazu beiträgt, dass es keinen Stillstand gibt.

Das bekommst du:

Während der stufenweisen Berufsausbildung erhältst du eine überdurchschnittlich hohe Ausbildungsvergütung. Denn: Die Bauindustrie ist an top-qualifizierten Fachkräften interessiert. Und ganz klar: Für deine gute Leistung wirst du auch erstklassig bezahlt!

Damit darfst du konkret rechnen:

1. Ausbildungsjahr 890,00 €
2. Ausbildungsjahr 1.230,00 €
3. Ausbildungsjahr 1495,00 €

Das erreichst du:

Bei erfolgreicher Ausbildung bist du nach dreieinhalb Jahren Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in.

Und deine beruflichen Perspektiven? Nach Abschluss der Ausbildung kannst du durch Weiterbildung den staatlich geprüften Techniker, den Meister in Land- und Baumaschinenmechanik erlangen und sogar studieren. 

Noch mehr Infos erhältst du hier:
BauindustrieZentrum Stockdorf, Tel. +49 89 89 96 38-0
BauindustrieZentrum Nürnberg, Tel. +49 911 9 93 43-0
oder online unter www.bauindustrie-bayern.de