Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.

Zweimal 1. Stammstrecke gesperrt

Zweimal 1. Stammstrecke gesperrt

Wir brauchen dringend die zweite

Erst die Zweite S-Bahn-Stammstrecke bringt wieder mehr Zuverlässigkeit für München

(BBIV) München. „Nur mit der 2. Stammstrecke bekommt München wieder einen zuverlässigen Nahverkehr. Wir brauchen sie dringendst und schnellstmöglich“, sagte heute Thomas Schmid, Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Bauindustrieverbandes, als Reaktion auf die zweimalige Sperrung der 1. Stammstrecke in München innerhalb eines halben Tages. Das Problem sind nicht die Störungen, sie wird es immer geben, so Schmid: „Weil aber die 1. Stammstrecke das Nadelöhr des Münchner Zug- und S-Bahn-Netzes ist, haben Störungen so massive Auswirkungen auf Pendler und Reisende. Abhilfe bringt da nur die 2. Stammstrecke. Dann kann man bei solchen Störfällen ausweichen.“

Es geht voran mit der 2. Stammstrecke

Immerhin geht es mit dem geplanten Bau der 2. Stammstrecke gut voran, so Schmid: Verkehrsminister Herrmann hat gestern im Landtag verkündet, dass jetzt auch für den westlichen Abschnitt von Laim bis zum Hauptbahnhof und damit für zwei Drittel der Strecke rechtsgültiges Baurecht vorliegt. „Das ist eine gute Nachricht für München und für das Umland. Insbesondere die Pendler und Reisenden werden darüber froh sein“, so Schmid. 

Der Verlauf der 2. Stammstrecke zwischen den Bahnhöfen Laim im Westen und Leuchtenbergring im Osten der Stadt.