Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.

München bekommt endlich eine leistungsfähige Nahverkehrs-Infrastruktur

München bekommt endlich eine leistungsfähige Nahverkehrs-Infrastruktur

München bekommt zusätzlich zur Zweiten S-Bahn Stammstrecke auch eine neue U9. Die Stammstrecke wird umgeplant und daher zwei Jahre später fertig.

„Ministerpräsident Dr. Söder hat heute gute Nachrichten für die bayerische Landeshauptstadt verkündet. Die neue U9 wird zusammen mit der Zweiten S-Bahn Stammstrecke Münchens Nahverkehr zukunftssicher machen,“ sagte Thomas Schmid, Hauptgeschäftsführer des bayerischen Bauindustrieverbandes, heute zur Bekanntgabe bei der Pressekonferenz der Staatskanzlei, dass die Stammstrecke wegen der Vorbereitungen für die U9 umgeplant werden muss und daher zwei Jahre später fertig werden wird.

„Das sieht nach einer Lösung aus einem Guß aus. Die neue U9 wird die bestehenden U-Bahnlinien entlasten und das Gesamtsystem leistungsfähiger machen. Durch die Umplanungen kann die Leistungsfähigkeit der Zweiten S-Bahn Stammstrecke um rund 25 Prozent gesteigert werden. Davon profitieren sowohl die Münchner wie auch der Ländliche Raum in Bayern. Dass dafür der Bau der Zweiten S-Bahn Stammstrecke um zwei Jahre länger dauert, ist auf jeden Fall hinnehmbar,“ so Schmid. 

„Nur mit einem leistungsfähigen Schienennahverkehrssystem hat München die Chance, die Klimaziele einzuhalten und vom Image der deutschen Stauhauptstadt endlich wegzukommen,“ so Schmid abschließend.