Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.

Bayern investiert massiv in die Mobilität der Zukunft

Bayern investiert massiv in die Mobilität der Zukunft

Der weitere Ausbau der Verkehrsinfrastruktur und ein hochentwickeltes Mobilitätssystem sind die richtigen Wege für eine erfolgreiche Zukunft Bayerns

„Der weitere Ausbau der Verkehrsinfrastruktur und ein hochentwickeltes Mobilitätssystem sind die richtigen Wege für eine erfolgreiche Zukunft Bayerns. So werden Wohlstand und Lebensqualität nachhaltig gesichert“, kommentiert Thomas Schmid, Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Bauindustrieverbandes, den Bericht aus der heutigen Kabinettssitzung.

Demnach hat die Staatsregierung u. a. beschlossen, den Staatsstraßenetat auf das neue Rekordniveau von 310 Mio. € anzuheben, mehr Planungskapazitäten für die Bauverwaltung, eine höhere Förderung des öffentlichen Nahverkehrs sowie mehr Mittel für die Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene bereitzustellen.

„Die Bayerische Staatsregierung unterstreicht mit ihren Investitionen die herausragende Bedeutung der Verkehrsinfrastruktur und der Mobilität für den Wohlstand in Bayern und insbesondere auch zur Erreichung des Verfassungszieles, Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern herzustellen,“ so Schmid.

Der Bayerische Bauindustrieverband hat mit der POSITION Bayern Mobilität 2030 dargelegt, welche Anforderungen eine moderne Verkehrsinfrastruktur erfüllen muss und wie ein hochentwickeltes bayerisches Mobilitätssystem gestaltet werden sollte. „Die Bayerische Staatsregierung hat heute einen markanten Beitrag zur Umsetzung unserer Vision geleistet,“ so Schmid abschließend.