Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.

EMB Bau in Hamburg anerkannt

EMB Bau in Hamburg anerkannt
Tanzende Türme in Hamburg – Bauherr und Hauptmieter ist die STRABAG Real Estate GmbH (Foto: dennisstracke/Fotolia).

Nach Siemens, Fraport, der Deutschen Bahn und dem Flughafen München hat nun auch die Freie und Hansestadt Hamburg das EMB-Wertemanagement Bau als Compliance-Nachweis anerkannt.

Seit Anfang Dezember 2013 gilt in Hamburg das Gesetz zur Einrichtung eines Registers zum Schutz des fairen Wettbewerbs (GRfW). In das Register werden korruptionsrelevante Rechtsverstöße von Unternehmen eingetragen. Alle öffentlichen Auftraggeber in Hamburg sind verpflichtet, vor der Vergabe eines öffentlichen Auftrags abzufragen, ob eventuell ein Eintrag in dem Register vorliegt.

Das GRfW lässt aber auch Systeme unabhängiger Stellen zu, mit denen geeignete Maßnahmen zur Korruptionsprävention von Unternehmen nachgewiesen werden können. Die Finanzbehörde von Hamburg hat nun nach eingehender Prüfung das Audit des EMB Bau als Compliance-Zertifikat im Sinne des GRfW zugelassen. Öffentlichen Auftraggebern der Hansestadt Hamburg wird empfohlen, bei Vorlage einer EMB-Auditurkunde von einer Registerabfrage abzusehen. Damit erhält das EMB-Wertemanagement Bau die erste offizielle Anerkennung seitens eines Bundeslandes.

Über das EMB-Wertemanagement Bau

Das EMB-Wertemanagement Bau (kurz EMB) verfolgt nicht nur eine Compliance-Strategie, sondern ist ein umfassendes wertebasiertes Managementkonzept. Erst die Werteorientierung gibt Compliance Substanz und Effektivität. Das EMB ist ein Instrument, um nach außen und nach innen zu signalisieren – und das auch zu dokumentieren –, dass sich das Unternehmen gegenüber allen am Bauprozess Beteiligten rechtstreu, integer und fair verhalten will. Mehr Informationen zum EMB-Wertemanagement Bau.