Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.

Praxistag: Bahnbau und Schule

Praxistag: Bahnbau und Schule

Praxistag Technische Hochschule Nürnberg, 21.11.2019

Die Baustellen:

  • Bahnbau, Verkehrsprojekt Deutsche Bahn VDE 8.11, Forchheim/Eggolsheim 
    (W. Markgraf GmbH & Co KG Bauunternehmung)
  • Neubau Bertolt Brecht Schule, Nürnberg 
    (Ed. Züblin AG)

Tiefbaustelle MARKGRAF 
In Eggolsheim begrüßte Heiko Franke die Exkursionsteilnehmer und stellte das Projekt vor. Der Bauabschnitt Forchheim-Eggolsheim ist Teil des Projekts VDE 8.1. respektive der Ausbaustrecke Nürnberg-Ebensfeld. Auftraggeber: Deutsche Bahn AG. Auftragsvolumen ca. 55 Mio. EUR. Das Projekt umfasst die Generalsanierung und den vier- bzw. sechsgleisigen Ausbau einer Bahntrasse inkl. 5 Ingenieurbauwerke. Die Umsetzung des besichtigten 4 km langen Abschnitts erfolgt durch die ARGE ABS Eggolsheim Süd (W. Markgraf GmbH & Co KG und DB Bahnbau Gruppe GmbH). Bei der anschließenden Baustellenbesichtigung erklärte Christian Villa das Brückenwerk an der Kreisstraße FO1, Maximilian Heser beantwortete alle Fragen zur Signaltechnik und Ausstattung der neuen Bahnanlage. Anhand dieser Baumaßnahme erfuhren die Teilnehmer auch, wie wichtig Zeit-Wege-Diagramme bei der Umsetzung von linienförmigen Baumaßnahmen sind und wie eine tiefenreichende Bodenverfestigung mittels Fräs-Misch-Injektionsverfahren (FMI) funktioniert. 

Hochbaustelle ZÜBLIN 
Auch der Neubau der Bertolt Brecht Schule auf dem ehemaligen Merzfeld in Nürnberg, Auftragssumme über 100 Millionen Euro, beeindruckte sehr. Bei der Projekteinführung durch Susanne Baumann erfuhren die Studenten nebenbei den Unterschied eines Umkehrdaches zu einem Warmdach: Beim Umkehrdach bleibt die Dämmung nass, beim Warmdach bleibt sie trocken und warm. 
Jonathan Mörgelin führte die Teilnehmer über die Baustelle. Nebst Besichtigung einer beispielhaften Wandschalung gab es viele Infos zum Thema Sichtbeton: Es muss sorgsam betoniert und dabei die Geschwindigkeit eingehalten werden, so Mörgelin, damit keine Fehler entstehen, die dann teuer und zeitaufwendig behoben werden müssten. Jeder Teilnehmer durfte zusätzlich eine moderne Sichtbetonverbundfolie in die Hand nehmen und inspizieren.

Fragen und Antworten 
Bei der Abschlussdiskussion im BauindustrieZentrum Wetzendorf wurden Fragen der Studenten zu Karrieremöglichkeiten in der Bayerischen Bauindustrie beantwortet. Vertretene Firmen: ROTEC Rohrtechnik GmbH, W. Markgraf GmbH & Co KG Bauunternehmung, Eiffage Infra-Süd GmbH STRABAG AG, ZÜBLIN AG, NÜRNBERGER BAUGRUPPE GmbH + Co KG Brochier Rohrleitungsbau Nürnberg GmbH, Tauber Bau Nürnberg Hoch- und Ingenieurbau GmbH.  Seitens der TH Nürnberg nahm Prof. Dr.-Ing.  Bernd Plaßmann an der Diskussion teil.

  • Tiefbau - Bahnbau: zu Besuch auf der MARKGRAF-Baustelle ....
  • ... es wurde fachlich viel diskutiert ...
  • ... und trotz Matschwetter gab es zufriedene Gesichter.
  • ZÜBLIN-Baustelle Bertolt-Brecht-Schule: Susanne Baumann stellte das Projekt vor ...
  • ... dann ging es über die Baustelle ...
  • .. unter fachkundiger Führung von Jonathan Mörgelin.