Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.

Bayern trifft Litauen

Bayern trifft Litauen
BBIV-Hauptgeschäftsführer Thomas Schmid, Litauens Botschafter S.E. Deividas Matulionis, Europaministerin Dr. Beate Merk, Honorarkonsul Benjamin Wittstock und Jeannette Wittstock.

Im Haus der Bayerischen Bauindustrie

„Bayern ist dem Baltikum eng und freundschaftlich verbunden“, sagte Europaministerin Dr. Beate Merk gestern im Haus der Bayerischen Bauindustrie bei einem Empfang anlässlich des litauischen Nationalfeiertags.

„Die Menschen in Litauen haben in den vergangenen 25 Jahren Beachtliches geleistet“, sagte Europaministerin Dr. Beate Merk gestern in München anlässlich des bevorstehenden litauischen Nationalfeiertags. Bei einem Empfang im Haus der Bayerischen Bauindustrie gratulierte Merk dem jüngsten Euro-Mitglied zum Jahrestag am 11. März und betonte: „Bayern ist dem Baltikum eng und freundschaftlich verbunden“.

Bauen verbindet Länder

Auch die Bayerische Bauindustrie pflegt seit Jahren gute Beziehungen zu Litauen und einen partnerschaftlichen Dialog zum Verband der litauischen Bauindustrie in Vilnius. Bei der Infrastruktur, dem Transport und auch bei der Energieversorgung besteht in Litauen weiterhin ein großer Baubedarf. Bayerische Bauunternehmen sind als Baupartner gefragt.