Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.

Brücken bauen im richtigen Takt

Brücken bauen im richtigen Takt
© Adam Hörnig Baugesellschaft mbH & Co. KG

Brücken zählen zu den wichtigsten Bauwerken in der Geschichte der Menschheit. Sie schaffen wertvolle Verbindungen und prägen das Bild unserer Städte und Landschaften. Imposant sind die Riesen aus Stahl und Beton aber nicht nur von außen. Darin steckt ein ganzer Strauß an Ingenieurskunst. Zugleich sind moderne Verfahren im Brückenbau elegant und auch wirtschaftlich. Weshalb es beim modernen Brückenbau auf das richtige Taktgefühl ankommt, zeigt der TV-Film „Brücken bauen im richtigen Takt“ am 8. Dezember auf RTL TV Bayern live (18.30 bis 18.45 Uhr) und am 13. Dezember auf N24 um 18.45 Uhr.

Im Takt schieben sich die Brücken – in Bayern und weltweit

Besonders ausgefeilt ist das Verfahren des „Taktschiebens“. Vom deutschen Ingenieur Fritz Leonhardt erfunden, ist es heute in der ganzen Welt im Einsatz. Brückenabschnitte aus Beton, so genannte Takte, werden dabei von einem Pfeiler zum nächsten geschoben, bis die Brücke komplett ist. Die Bauweise erinnert an das Auffädeln einer Kette. An der Spitze befindet sich eine schlanke Stahlkonstruktion, der Vorbauschnabel, der die Zugkräfte verringert und so einen filigranen Brückenbau möglich macht.

Gerhard Hess: „In ihren Brücken verwirklichen sich seit Jahrhunderten die Sehnsüchte der Völker und ihre kreativen Kräfte. Die Aquädukte der Römer liefern noch heute anschauliche Bespiele solcher Ingenieurskünste. Im Brückenbau kommt es auf das ganzheitliche Können an. Die Ingenieure müssen an alles denken: Vom Baugrund – denn Brücken sind die größten Lastenträger überhaupt –, über das Tragwerk, Statik, Entwässerung, Straßenbau und vieles mehr. Die Gewerke müssen optimal zusammenspielen. Vor der perfekten Regie, die Brückenbauer immer wieder zu Tage bringen, sollten wir alle den Hut ziehen“, so der Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Bauindustrieverbandes.

© Adam Hörnig Baugesellschaft mbH & Co. KG
© Adam Hörnig Baugesellschaft mbH & Co. KG