Dualer Studiengang Bauingenieurwesen im kooperativen Modell – Studium und Ausbildung

Die Bayerische Bauwirtschaft bietet in Kooperation mit bayerischen Hochschulen ein attraktives kombiniertes Ausbildungs- und Studienmodell an.

Viele Kombinationsmöglichkeiten!

Absolvieren Sie in einem Unternehmen der Bayerischen Bauwirtschaft und an einer bayerischen Hochschule ein Studium zum Bauingenieur/zur Bauingenieurin, das mit einer interessanten Berufsausbildung kombiniert ist. In viereinhalb Jahren Ausbildungs- und Studienzeit erwerben Sie damit neben dem Studienabschluss „Bachelor of Engineering“ einen vollständigen Berufsabschluss (z.B. als Beton- und Stahlbetonbauer, Maurer, Bauwerksabdichter, Straßenbauer, Rohrleitungsbauer, Kanalbauer oder Bauzeichner).

1. Die Vorteile

Erstklassige Kontakte zum Einstieg in eine spannende Karriere!

Die Bayerische Bauwirtschaft ist auf den Baumärkten in Deutschland und Europa führend. Und der Baubedarf in Europa wächst weiter. Bereits heute spüren wir Engpässe im Bereich hochqualifizierter Fachkräfte. Teilnehmern des dualen Studiengangs Bauingenieurwesen im kooperativen Modell eröffnen sich damit exzellente Berufseinstiegschancen. Sie arbeiten von Beginn an mit den Profis zusammen, gewinnen Einblick in den Baustellenablauf, lernen Entscheidungsträger und Betriebsabläufe kennen und erwerben sich so einen unbezahlbaren Wissensvorsprung für Studium und Karriere.

TOP-Ausbildung in einem Hightech-Beruf!

Die Berufsausbildung vermittelt umfangreiche bautechnische, organisatorische und soziale Kompetenzen und stellt eine optimale Vorbereitung auf die vielfältigen Herausforderungen in den verschiedenen Aufgaben- und Geschäftsbereichen der Bauwirtschaft dar.

Sie können sich voll auf Ihr Studium konzentrieren, denn Sie erhalten während der Ausbildungszeit die monatliche Ausbildungsvergütung. Für die verbleibenden Studiensemester nach der Abschlussprüfung der Berufsausbildung bieten die einzelnen Bauunternehmen unterschiedliche Vergütungsmodelle an, so dass Sie bis zum Ende Ihres Studiums finanziell planen können.

2. Studienbeginn/-verlauf und Voraussetzungen

beginn und Dauer

  • Start mit Abschluss eines Ausbildungsvertrages zum Erwerb des Berufsabschlusses nach 36 Monaten. Die Abschlussprüfung erfolgt nach dem vierten Studiensemester.
  • Ausbildungsbeginn ab August oder nach Absprache.
  • Studienbeginn regelmäßig zum Wintersemester, an der Hochschule Regensburg auch zum Sommersemester.
  • Ausbildungs- bzw. Studiendauer: 4,5 Jahre.

Studienverlauf -  Idealkombination aus Theorie und Praxis

Im ersten Jahr absolvieren Sie eine berufspraktische Ausbildung im Bauunternehmen sowie im hochmodernen BauindustrieZentrum Nürnberg-Wetzendorf des Bayerischen Bauindustrieverbandes. Ab dem zweiten Jahr wechseln sich Vorlesungen, Seminare und Übungen an der Hochschule während des Semesters und Praxiseinsätze im Unternehmen sowie Lehrgänge im Rahmen der überbetrieblichen Ausbildung während der vorlesungsfreien Zeit ab. Sie bewältigen somit eine kompakte Kombination aus fundiertem Studium und berufsfeldbreiter Berufspraxis.

Die Grafik beschreibt einen Beispielverlauf des Studiums.

Voraussetzungen:

  • Eine in Bayern anerkannte Hochschulzugangsberechtigung. Näheres erfahren Sie an der jeweiligen Hochschule.
  • Neben Ihrem grundsätzlichen Interesse an moderner Technik sollten Sie Freude am Umgang mit Menschen mitbringen und gerne selbständig und verantwortungsbewusst handeln.
  • Sie sollten sich gerne neuen Herausforderungen stellen und neben analytischem Denken vor allem mathematisch-technisches Verständnis mitbringen.
  • Gesucht und geschätzt werden Eigeninitiative, Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Flexibilität und Mobilität.

 

Bewerbung

Ausbildungsplatz: jederzeit bei den teilnehmenden Unternehmen.
Studienplatz: bitte bewerben Sie sich rechtzeitig bei der Hochschule, an der Sie studieren wollen.