Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.

Überblick

Seminare für Führungsnachwuchs: Digitalisierung, BIM (Building Information Modelling) und Organisation des Baustellenablaufes (Modul 10)

Zielgruppe: Junge Bauleiter/innen im Tiefbau

Moderne Arbeitsweisen machen es heute den Baustellenverantwortlichen leichter Bauprojekte zu planen und durchzuführen. Anhand von Beispielen erhalten die Teilnehmer/innen einen Überblick über die aktuellen Möglichkeiten in der Digitalisierung bzw. BIM. Trotz des aktuellen Trends alles zu „digitalisieren“ ist es nach wie vor wichtig eine Baustellenplanung mit Zielvorgaben zu erstellen. Das Erarbeiten von kontrollierbaren Zielen ist für einen erfolgreichen Bauablauf von großer Bedeutung.



Programm

Begriffserklärung Digitalisierung und BIM

  • Begriffe
  • Beispiele für digitalisiertes Bauen und BIM

Baustellenplanung durch Zielvorgaben

  • Führen mit Zielvorgaben - unternehmerisches Denken
  • Erarbeiten von Zielen und Leistungsvorgaben
  • Anwendung auf der Baustelle - wie komme ich zu Zielvorgaben -Beispiele-
  • Ziel-/Leistungsvorgaben aus der Arbeitskalkulation
  • Ziel-/Leistungsvorgaben aus dem LV entwickelt

 

Referenten

Dipl.-Ing. Univ. Guido Ausböck-Coenen, Strabag AG Regensburg
B. Eng. (MBA) Korbinian Röhrl, Strabag AG Regensburg
Dipl.-Ing. (FH) Herbert Dechant, BauindustrieZentrum Nürnberg-Wetzendorf

Lehrgangsnummer

8-19 660

Datum

28.03.2019

Zeit

09:00–16:00

Ort

BauindustrieZentrum Nürnberg-Wetzendorf
Parlerstr. 67, 90425 Nürnberg, Telefon: (0911) 99 34 3-0, Telefax: (0911) 99 34 3-40, info.wetzendorf@bauindustrie-bayern.de, Nürnberg

Mitgliedspreis externe Teilnahme (beinhaltet: Lehrgangsgebühr, Lernmittel, Mittagessen, Pausenkaffee)

€ 300,00 *

Mögliche Zahlungsarten

  • Rechnung

Ansprechperson

Annett Reichmann

Freie Plätze

genug

Anmeldeschluss

21.03.2019