Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.

Überblick

Seminare für Führungsnachwuchs: Bauleiter sein heißt auch Generalist sein (Modul 4)

Zielgruppe: Junge Bauleiter/innen im Tiefbau

Ein Bauleiter braucht auf vielen Gebieten eine gute Fachkenntnis und weitläufige Anwendungskompetenz. Für den Baustellenerfolg muss er aber auch ein umsichtiger und zielsicherer Generalist für die komplexen Aufgabenstellungen einer modernen Projektabwicklung sein. Fachkunde ist das Eine, aber eine umsichtige Qualität bei der Verfolgung des Baustellengeschehens und angemessene Entscheidungen ist das Andere.

Ziel der Veranstaltung ist für die Teilnehmer den weiten Bogen von der Kosten-Leistungs-Rechnung, Arbeitsvorbereitung und Controlling über die Aufgaben und Aktivitäten eines Bauleiters und seine Einbindung in Strukturen und Abläufe im Unternehmen zu spannen und persönliche Handlungsorientierungen zu vermitteln, die helfen den Bauleiteralltag erfolgreich zu bestehen.

 

Programm

  • Arbeitsprofil eines Bauleiters
  • Bewertung der einzelnen geforderten Kompetenzen und der
    zugehörigen Verantwortungsbereiche
  • Rollensverständnis als "Kümmerer"
  • spezifische Randbedingungen aus dem Unternehmen heraus
  • komplexes Wirken als Generalist hat Regeln und Methoden
  • persönliches Arbeitsprofil mit Bedarfen und erforderlichen
    Entwicklungsschritten

Lehrgangsnummer

8-19 655

Datum

17.01.2019

Zeit

09:00–16:00

Ort

BauindustrieZentrum Nürnberg-Wetzendorf
Parlerstr. 67, 90425 Nürnberg, Telefon: (0911) 99 34 3-0, Telefax: (0911) 99 34 3-40, info.wetzendorf@bauindustrie-bayern.de, Nürnberg

Referent/in

Dipl.-Ing. Peter Schmidt, Baubetriebliche Dienste, Dießen am Ammersee

Mitgliedspreis externe Teilnahme (beinhaltet: Lehrgangsgebühr, Lernmittel, Mittagessen, Pausenkaffee)

€ 300,00 *

Mögliche Zahlungsarten

  • Rechnung

Ansprechperson

Annett Reichmann

Freie Plätze

genug

Anmeldeschluss

10.01.2019