Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.

Kurz gesagt...

Du wirst große Anlagen programmieren, führen und auch warten. So bist du ein gefragter Experte im Straßenbau.

Das brauchst du:

Sehr wichtige Voraussetzungen für diesen Ausbildungsberuf sind die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung und der Wille, präzise zu arbeiten. Außerdem solltest du Spaß am Umgang mit den großen Maschinen - wie zum Beispiel Radladern, Sieb- und Zerkleinerungsanlagen. - haben.

Das machst du:

Die Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt. Der Berufsschulunterricht und die teilweise Vermittlung von praktischen Fähigkeiten und Kenntnissen wie z. B. in den Bereichen Werkstoffbearbeitung, Pneumatik, Schweißen, Elektrotechnik und Elektropneumatik erfolgt zentral im Blockunterricht in Erfurt.

Spezialisierung in diesem Beruf bedeutet vielseitige Jobs. Walz-, Guss- und auch Farbasphalt herstellen. Wichtige Messergebnisse auswerten und ständige Qualitätskontrollen durchführen. Dazu direkt auf modernste Elektronik zugreifen. Überwachen der Förderanlagen und Prüfen der RohstoffLagerbestände. Beschicken, Programmieren, Steuern und Warten von Sieb- und Zerkleinerungsanlagen. Reizvoll dabei: Du bist sehr abwechslungsreich im Freien aktiv.

Das schaffst du:

Verfahrensmechaniker/-innen Asphalttechnik engagieren sich in einem spezialisierten Beruf. Die beruflichen Perspektiven sind aus aktueller Sicht ausgesprochen gut. Arbeitsplätze gibt es vorrangig in Asphaltmischwerken. Deren Standorte sind über ganz Bayern verteilt.

Das bekommst du:

Während der stufenweisen Berufsausbildung erhältst du eine überdurchschnittlich hohe Ausbildungsvergütung. Denn: Die Bauindustrie ist an top-qualifizierten Fachkräften interessiert. Und ganz klar: Für deine gute Leistung wirst du auch erstklassig bezahlt!

Damit darfst du konkret rechnen:

1. Ausbildungsjahr 850 €
2. Ausbildungsjahr 1.200 €
3. Ausbildungsjahr 1.475 €

Stundenlohn eines Werkpoliers (min. 3 Jahre Berufserfahrung + mehrwöchiger Lehrgang): € 23,70

Das erreichst du:

Bei erfolgreicher Ausbildung bist du nach drei Jahren Verfahrensmechaniker/-in Asphalttechnik.

Und deine beruflichen Perspektiven? Wie in fast jedem Beruf kannst du auch mit dieser qualifizierten Basis weiterkommen. Betriebsleiter ist eine denkbare Stufe auf deiner persönlichen Karriereleiter.

Noch mehr Infos erhältst du hier:
BauindustrieZentrum Stockdorf, Tel. +49 89 89 96 38-0
BauindustrieZentrum Nürnberg, Tel. +49 911 9 93 43-0
oder online unter www.bauindustrie-bayern.de