Compliance E-Learning
Benutzername:
Passwort:


 Hier geht es zum
 NEUEN EXTRANET
 >>> Anmeldung


Antrag auf Extranetzugang (PDF-Datei)

Bayrische Bauindustrie

Klickst du noch oder zahlst du schon?

 

09.02.2012 Internet, PC, Handy – überall lauern Gefahren. Um Auszubildende und duale Studenten über die Tücken von Facebook, YouTube & Co. aufzuklären hat der Bayerische Bauindustrieverband den Mediensicherheitstrainer Jörg Kabierske in das BauindustrieZentrum Stockdorf bei München eingeladen.

 

Klicken kann peinlich und teuer werden – dies dürfte nach dem Vortrag von Klicksalat©-Gründer Kabierske wohl jedem klar geworden sein. Ob der allzu private Eintrag in sozialen Netzwerken oder der illegale Download von Filmen oder Konzertmitschnitten – wer allzu sorglos mit den modernen Medien umgeht, manövriert sich selbst ins Abseits und begibt sich rechtlich auf dünnes Eis. „Man muss nicht jedes Erlebnis bei Facebook veröffentlichen. Solche Einzelheiten aus dem Privatleben können bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz schaden oder können einem den Job kosten“, warnte Kabierske. Der 44-Jährige muss es wissen: bevor er sich selbstständig machte, arbeitete er mehrere Jahre als Personalleiter in großen IT-Firmen in Bayern.

 

Für einen sorgsamen Umgang mit Daten zu sensibilisieren ist die Zielsetzung von Kabierske: er war deutschlandweit bislang an 450 Schulen unterwegs, hat mehr als 500.000 Kinder und Jugendliche informiert. „Sie glauben gar nicht, was es alles gibt“, sagt er und erzählt von Strafanzeigen wegen Urheberrechtsverletzungen, von Schadensersatzklagen und horrenden Rechnungen infolge sorgloser Downloads. „Das Internet ist kein Selbstbedienungsladen. Man muss halt Sachen auch mal kaufen.“ Mit Hinblick auf die besondere Situation der Auszubildenden und Studierenden ging der Regensburger auch auf die Nutzung der firmeneigenen IT für private Zwecke ein und warnte vor persönlichen „digitalen Spuren“ im Firmennetzwerk.

 

Jörg Kabierske ist der Spagat gelungen, die dunklen Seiten der Mediennutzung zu zeigen ohne die positiven Seiten vergessen zu machen. Der Bayerische Bauindustrieverband möchte mit diesem Weiterbildungsangebot die Medienkompetenz der Auszubildenden seiner Mitgliedsfirmen stärker fördern. „Wir werden den Vortrag auch im BauindustrieZentrum Nürnberg-Wetzendorf anbieten“, verrät Susanne Niewalda, die für den Verband im Bereich Personalentwicklung tätig ist. Der Kurs solle noch im ersten Halbjahr stattfinden. „Die Schulung von Medienkompetenz soll regelmäßiger Bestandteil in unseren Bauindustriezentren werden.“

 

 

 

Letzte Änderung:  9.Februar 2012
Bildung > 2012 Klicksalat
Diese Seite drucken